Drucken
Zugriffe: 1203

Bei der jährlichen Mitgliederversammlung der Arbeiterwohlfahrt (AWO) Dienheim konnte der Erste Vorsitzende, Daniel Hoffmann, über ein erfolgreiches Vereinsjahr berichten. Über 40 Mitglieder nahmen an der Versammlung teil. Im Beisein der stellvertretenden Bezirksvorsitzenden Ursula Orth blickte der Vorsitzende auf die durchgeführten Aktivitäten und Angebote im letzten Jahr, so beispielsweise die Kinderfahrt in den Holidaypark, die Seniorenausflüge nach Strassbourg und in das Erzgebirge, das AWO Sommerfest und das Adventskaffee in der Weihnachtszeit, zurück.

Die Aktivitäten sind gut gelaufen und wurden rege nachgefragt. Durch neue Angebote, wie beispielsweise den Skat-Treff, möchte der AWO besonders jüngere Menschen ansprechen. Die im letzten Jahr gestartete Mitgliederkampagne „Aktion 150plus“ verlief erfolgreich. Erstmals in der Geschichte des Vereins stieg die Mitgliederzahl auf nunmehr 152 Mitgliedschaften an. Als besonderes Willkommensgeschenk erhielten die Familien Klaus und Martina Lohmann sowie Lothar und Ursula Minig daher als 150zigstes Mitglied einen „Schlemmer“-Gutschein. Für eine 25 jährige Mitgliedschaft wurden folgende Mitglieder geehrt: Helma Kumb, Hannelore Krummeck und Siggi Ullrich.