Poster Frankfurter Weihnachtsmarkt

Am 16. Dezember 2016 fährt die Arbeiterwohlfahrt Dienheim e.V. zum Frankfurter Weihnachtsmarkt und lädt dazu alle Dienheimerinnen und Dienheimer ein. Auch Nichtmitglieder sind eingeladen und können an der Fahrt teilnehmen!

Informationen zum Weihnachtsmarkt finden Sie unter: http://www.weihnachtsmarkt-frankfurt.com/

Abfahrt ist mit einem modernen Reisebus um 14 Uhr am Dienheimer Sportplatz.

Wir werden gegen 19:30 Uhr dann wieder zurück in Dienheim sein.

Es sind alle interessierten Bürgerinnen und Bürger, auch Nichtmitglieder, herzlich zu der gemütlichen Fahrt eingeladen.

Der Preis für die Fahrt beträgt 15 Euro pro Person. (Sozial- und Familientarif auf Anfrage) 

Ihre Anmeldung nimmt ab sofort der zweite Vorsitzende Detlef Hofmann telefonisch unter 4257 entgegen.

Unser diesjähriger Jahresausflug führt und nach Ludwigsburg ins "Blühende Barock". Die Abfahrt erfolgt am Samstag, den 3. September 2016 um 7:30 Uhr ab dem Sportplatz / Nähe Bahnhof. Das obligatorische Frühstück nehmen wir auf einem Busparkplatz ein. Die Weiterfahrt führt uns zu unserem Ziel nach Ludwigsburg. Dort werden wird im Parkcafe unser Mittagessen einnehmen. Danach kann die grosszügige Parkanlage ausgiebig erkundet werden. Die Rückfahrt ist für 17:30 Uhr vorgesehen.

Der Preis beträgt 25,00 Euro pro Person. Darin ist die Busreise, das Frühstück sowie der Eintritt für das Parkgelände enthalten.

Anmeldungen nimmt der 2. Vorsitzende Detlef Hofmann telefonisch unter 06133 4257 entgegen.

Am 5. September startete pünktlich um 7:30 Uhr der diesjährige Tagesausflug der Arbeiterwohlfahrt Dienheim e.V. nach Koblenz und zum Kloster Maria Laach. Der vollbesetzte Bus setze sodann die Fahrt über Mainz und Bingen nach Rheinböllen fort. Dort erwartete die 55 teilnehmenden Personen ein deftiges Sektfrühstück mit Fleischwurst und Brötchen. Danach setzten die Reiseenden die Fahrt nach Koblenz über den Hunsrück zum Deutschen Eck fort. Auch der einsetzende Regen konnte die gute Stimmung nicht vermiesen. So nutzten einige den Stop zu einem Spaziergang mit Schirm, andere setzten mit der Seilbahn über den Rhein zur Festung Ehrenbreitstein über.

Der Reiseleiter informierte bei einer Stadtrundfahrt die Gruppe über die Sehenswürdigkeiten und die Geschichte der Stadt Koblenz. Das Mittagessen wurde im alten Brauhaus eingenommen. Gut gestärkt führte der Ausflug die Gruppe von Koblenz nach Maria Laach weiter. Dort konnten die Teilnehmenden einen Eindruck von dem Klosterleben sowie dem wohlrichenden Klostergarten gewinnen. Ein Spaziergang am See sowie Kaffee und Kuchen rundeten den gelungenen Ausflug ab. Besonderen Dank gilt es dem zweiten Vorsitzenden Detlef Hofmann auszusprechen, der die Fahrt perfekt organisierte und auch bei dem durchwachsenen Wetter stets für gute Laune sorgte. In bester Erinnerung bleiben der Gemeinschaft auch die vielen lustigen Witzen und Annekdoten unseres Busfahrer der Firma Stork Reisen. Gegen 19 Uhr endete die Fahrt in Dienheim. 

Kaiser Wilhelm Denkmal Kloster Maria Laach

 

Trier

Die Arbeiterwohlfahrt Dienheim bietet einen Ausflug in die älteste Stadt Deutschlands, Trier, an.

Abfahrt ist um 7:30 Uhr am Sportplatz in Dienheim. Nach dem obligatorischen Frühstück geht es gut gestärkt nach Trier.

Dort angekommen erfolgt das Mittagessen im Berghotel Kockelsberg. Nach dem Mittagessen unternehmen wir eine Panoramafahrt mit dem Schiff auf der Mosel

Der Preis beträgt 25 Euro inklusive Busfahrt, kräftiges Frühstück und Schifffahrt auf der Mosel.

Anmeldungen nimmt der zweite Vorsitzende Detlef Hofmann,Telefon: 4257 entgegen.

 

Das Ziel des Tagesausfluges im Jahr 2011 der AWO Dienheim war die Westerwald Metropole Hachenburg. Bei herrlichem Wetter folgten Anfang September 56 Mitgliederinnen und Mitglieder der Einladung des Vorstandes und nahmen an der gemütlichen Eintagesreise statt. Ein erster Zwischenstopp wurde in Limburg zu einem gemeinsamen Frühstück eingelegt. Auch die schöne Limburger Altstadt und Dom konnten besichtigt werden. Danach schloss sich eine Weiterfahrt durch den schönen Westerwald nach Hachenburg an. Das von dem zweiten Vorsitzenden Detlef Hofmann zusammengestellte Programm sah eine Besichtigung der Westerwälder Brauerei mit Bierprobe vor, die auf eine 150-jährige Unternehmensgeschichte zurückblicken kann. Nach Stärkung durch eine kräftige Westerwälder Kartoffelsuppe erfuhren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, wie aus Wasser, Malz und Hopfen der köstliche sonniggelbe Gerstensaft entsteht. Nach der Besichtigung schloss sich ein Spaziergang durch die sehenswerte Hachenburger Altstadt an. Nach Kaffee und Kuchen ging es für die Reisegruppe zurück in Richtung Heimat. Der Ausflug klang im Mainzer-Brauhaus „Castel“ gemütlich aus.