Am 25. März 2017 wurde folgender Vorstand gewählt. Er setzt sich aus diesen Personen zusammen:

Vorsitzender Daniel Hoffmann   
stellv. Vorsitzender 

Detlev Hofmann

stellv. Vorsitzende Erika Kessel
Kassiererin Petra Butscher 
Schriftführer Rainer Kessel
Beisitzerin Hildegard Best
Beisitzerin Doris Dippold
Beisitzer Harald Oberhaus
Beisitzer Edgar Henkel
Beisitzerin Loni Schenk
Beisitzerin Petra Schenk

 

 

Neuwahl des Vorstandes: Hoffmann im Amt bestätigt / Ehrungen langjähriger Mitglieder

Am 22. März 2014 fand in der Sport- und Festhalle die jährliche Mitgliederversammlung der Dienheimer Arbeiterwohlfahrt statt. Der Vorstand hatte seine Mitglieder zu einer besonderen Sitzung eingeladen. Schließlich feiert der Ortsverein sein 65 jähriges Bestehen. Die Gründung des Vereins erfolgte im Jahr 1949. Zu diesem besonderen Anlass konnte der Vorsitzende Daniel Hoffmann den rheinland-pfälzischen Sozialminister Alexander Schweitzer begrüßen. Auch Vertreter der AWO Gliederungen waren der Einladung gefolgt, so die stellv. AWO Bezirksverband Rheinland - Vorsitzende Ursula Orth, der AWO-Kreisvorsitzende Zoran Werner und den Niersteiner AWO-Vorsitzenden Alois Rosinus. Neben dem besonderen Augenmerk auf das Vereinsjubiläum standen Ehrungen verdienter Mitglieder sowie Neuwahlen des Vorstandes auf der Tagesordnung. Über 55 AWO-Mitglieder folgten der Einladung.

Daniel Hoffmann bei der BegrueßungIn seinem Tätigkeitsbericht ging der Vorsitzende Daniel Hoffmann auf die Aktivitäten und Projekte im abgelaufenen Jahr ein. Das Jahr verlief äußerst erfolgreich. Der Mitgliederstand konnte mit 151 Personen gehalten werden. Der rege Zulauf erklärt sich auch durch die umfangreichen Ausflüge für Seniorinnen und Senioren in die Vulkaneifel und die Wochenreise in das Weserbergland. Beide Reisen wurden gut nachgefragt. Aber auch für Kinder und Jugendlichen konnte der Ortsverein gerade jungen Menschen aus belasteten Familien eine besondere Freude machen. Die AWO nahm an der Aktion "Frohe Herzen" teil und ermöglichte somit 27 Schülerinnen und Schülern der Landskronschule Oppenheim einen kostengünstigen Ganztagsausflug in den winterlichen Europapark nach Rust / Schwarzwald. Aber auch der Sommerausflug in das Keltendorf Steinbach am Donnersberg war ein toller Erfolg. 18 Kinder besuchten im Rahmen des Ferienprogramms mit dem Turnverein 1908 Dienheim das historische Dorf. Die Aktion konnte als Gemeinschaftsprojekt der AWO Nierstein, Oppenheim und Dienheim ermöglicht werden. 

Des Weiteren unterstützte die AWO die närrische Seniorensitzung der Ortsgemeinde mit einer Spende in Höhe von 200,-- Euro. Im Frühjahr 2013 fand eine interessante Diskussion zum Thema "Altersarmut - Gründe und Ursachen" statt. Etwa 20 Bürgerinnen und Bürger nahmen an der Veranstaltung teil. Im diesem Jahr wird die Reihe weitergeführt. Am 15. April findet ab 17:30 Uhr eine Infoveranstaltung mit dem Weißen Ring zum Thema: "Vorsicht Trickbetrüger!" im Gasthaus zum Deutschen Eck statt. Auch der offene Skattreff läuft weiter. Spielzeit ist immer Dienstags in der Gaststätte "Zum Siliusstein".

Ein weiteres AWO-Projekt im Jahr 2013 war die traditionelle Weihnachtsaktion in der Vorweihnachtszeit. Hier freuen sich viele ältere und alleinstehende Menschen über ein kleines Präsent. Das beliebte Adventskaffee fand am 8. Dezember 2013 statt. Etwa 60 Mitglieder folgten der Einladung des AWO-Vorstandes. Das bunte Programm wurde musikalisch durch Herrn Mikulla begleitet. Am 3. August 2013 hatte die AWO Dienheim zum diesjährigen AWO Sommerfest eingeladen. Viele Dienheimerinnen und Dienheimer folgen der Einladung zum schönen SPD-Grillgelände am alten Sportplatz.

Nach dem Tätigkeitsbericht des Vorsitzenden trug die Kassiererin Petra Butscher den Kassenbestand und die Entwicklung der Finanzen vor. Die Revisorinnen Lydia Stopra und Andrea Henkel bescheinigten eine ordnungsgemäße Führung der Kasse und beantragten sodann die Entlastung des Vorstandes. Die Mitglieder entlasteten den Vorstand einstimmig.

Neuwahl des Vorstandes
In dem nun folgenden Tagesordnungspunkt folgte die Neuwahl des Vorstandes. Der Versammlungsleiter Christian Klein leitete den Wahlvorgang souverän. Der bisherige Vorsitzende Daniel Hoffmann wurde einstimmig bestätigt und steht dem neu gewählten Vorstand für die kommenden 3 Jahre vor. Peter Ullrich, Monika Ramminger und Lieselotte Lohmann gehören dem neuen Vorstand nicht mehr an. Der neue gewählte Vorstand setzt sich wie folgt zusammen:

Vorsitzender        Daniel Hoffmann   
2. Vorsitzender     Detlev Hofmann
Kassiererin          Petra Butscher
Schriftführer        Rainer Kessel
Beisitzerin           Hildegard Best
Beisitzerin           Doris Dippold
Beisitzerin           Erika Kessel
Beisitzer             Edgar Henkel
Beisitzerin           Loni Schenk

Ehrungen von Mitgliedern

Das Bild zeigt von links nach rechts: Daniel Hoffmann (Vorsitzender), Loni Schenk, Ria Jochem, Renate Kiefer, Katharina Theuerkauf, Gerd Krenzer, Ortrud Wehren, Alexander Schweitzer (Sozialminister), Hermann Steinfurth, Zoran Werner und Ursel Orth.Folgende Mitglieder wurden geehrt: Eine besondere Würdigung seiner Verdienste erfolgte an Hermann Steinfurth für die 65 jährige Mitgliedschaft. Er ist auch Gründungsmitglied und hat die AWO lange Jahre als deren Vorsitzender geführt. Geehrt werden für eine 25 jährige Mitgliedschaft in Silber: Loni Herrmann, Jutta Hofmann, Renate Kiefer, Ria Jochem, Loni Schenk und Ingrid Wüstenhaus. Für eine 15 jährige Mitgliedschaft in Bronze wurden Katharina Theuerkauf, Maria Köhler und Gerd Krenzer geehrt.

Das Bild zeigt von links nach rechts: Daniel Hoffmann (Vorsitzender), Loni Schenk, Loni Herrmann, Renate Kiefer, Katharina Theuerkauf, Gerd Krenzer, Ortrud Wehren (Neumitglied), Alexander Schweitzer (Sozialminister), Hermann Steinfurth, Zoran Werner und Ursel Orth. Es fehlen Ria Jochem, Jutta Hofmann, Ingrid Wüstenhaus und Maria Köhler.

     

Beeindruckende Rede von Sozialminister Alexander Schweitzer
Zum Vereinsjubiläum konnte der Vorsitzende Daniel Hoffmann einen besonderen Gast in Dienheim begrüßen:

Der rheinland-pfälzische Sozialminister Alexander Schweitzer ging in seiner Begrüßungsrede insbesondere auf den strukturellen und gesellschaftlichen Wandel in Rheinland-Pfalz ein.

Das Land habe sich vom Agrarland zu einem starken Technologie- und Hochschulstandort entwickelt. Dies zeige sich auch bei den Bemühungen in der Arbeitsmarktpolitik. Bei der Arbeitslosenstatistik befindet sich Rheinland-Pfalz auf Platz 3. In der bisherigen Regierungszeit konnten wichtige Impulse für den Arbeitsmarkt und die Entwicklung des Landes gesetzt werden (z.B.: Konversationsprojekte, Arbeitsfördermaßnahmen, Förderung des Mittelstandes). Auch im Hinblick auf Lohngerechtigkeit und der Frage, welchen Wert "Arbeit" denn gesellschaftlich habe, sei der eingeführte Mindestlohn ein wichtiger Meilenstein. Der demografische Wandel sei als Herausforderung zu sehen, die jedoch auch zahlreiche Gestaltungsmöglichkeiten beinhalte. Diese gelte es zu nutzen.

 

Der demografische Wandel sei als Herausforderung zu sehen, die jedoch auch zahlreiche Gestaltungsmöglichkeiten beinhalte. Diese gelte es zu nutzen. Die Menschen sollen in der Region gehalten werden und dazu muss die Sozialstruktur so gestaltet werden, dass ein gutes Leben im Alter möglich sein. Dazu zähle eine gesundheitliche ortsnahe Versorgung und die Bereitstellung von geeigneten Angeboten für die Pflege von Menschen. Man dürfe dabei aber nicht die Generationen gegeneinander ausspielen, sondern müsse vielmehr diesen Prozess gesellschaftlich mitgestalten. Der Generationenvertrag sei dazu weiterzuentwickeln. In seiner Rede ging Minister Schweitzer auf das von ihm gestartete „Zukunftsprogramm Gesundheit und Pflege 2020“ ein. Durch innovative Ansätze, neue Maßnahmen und sektorenübergreifende Konzepte soll eine gute flächendeckende gesundheitliche und pflegerische Versorgung sichergestellt werden. Abschließend dankte Minister Schweitzer für das bürgerschaftliche Engagement der Arbeiterwohlfahrt als großer sozialer Wohlfahrtsverband und würdigte die geleistete Arbeit hier in Dienheim. Daniel Hoffmann bedanke sich für den Besuch und die beeindruckende Rede zu wichtigen sozialen Themen unserer Zeit.